Spirituelle Geburtsbegleitung

Alle Kräfte des Himmels und der Erde wirken zusammen, um Leben zu gebären.

 

Geburtsfestival 2015 – Rückblick

Offen sein …

… triff Menschen, die Weisheit und Liebe teilen

Ein bewegendes Geburtsfestival 2015 liegt hinter uns. 65 TeilnehmerInnen feierten Gemeinschaft – Frauen, Männer und Kinder. In Workshops, Gesprächen, im Austausch und bei Zeremonien schauten wir auf den Beginn des neuen Lebens. Wir haben einander zugehört, Spass gehabt und es entstand ein Raum der Offenheit, in dem wir uns selbst und anderen neu begegnen konnten.

Die Essenz in diesem Jahr:

Öffnen führt in die Selbstliebe und in einen kraftvollen Gemeinschaftsfluss.

Lies hier den vollständigen Bericht zum Geburtsfestival 2015 und tauche ein in die Impressionen, die Fotografin Anuschka für uns eingefangen hat:

www.geburtsfestival.com




Geburtsfestival 2015 – Fest der Schöpfung

SitaMa Zentrum, 28. – 30. August 2015

Offen sein …

… triff Menschen, die Weisheit und Liebe teilen

Geburtsfestival 2015

Herzlich Willkommen


sind alle Menschen, die sich angesprochen fühlen. Sei es vom diesjährigen Thema oder vom gemeinsamen Festival.
Mädchen, Buben, Frauen, Männer, Eltern, Grosseltern, Kinder, Interessierte, Hebammen, Doulas, Begleiterinnen, Lehrer, Kollegen, Freunde und mit uns Verbundene.

Geburt ist für uns eine Quelle der Inspiration. Sie ist die Keimzelle eines glücklichen Lebens und einer glücklichen Gesellschaft. Alle Menschen sind geboren und tragen dazu bei. Darum sind alle herzlich eingeladen.



Erfahre mehr unter www.geburtsfestival.com …






Geburtsfestival 2014 – Ein Rückblick

Mein Weg …

… triff Menschen, die Weisheit und Liebe teilen

Drei Tage voll weiblicher Kraft, Wertschätzung, Liebe und Heilung
40 Frauen und Männer aus den deutschsprachigen Ländern und aus GB trafen sich im SitaMa Zentrum am Bodensee. Das wertschätzende Zusammen-Sein, inspirierende Workshops und das Feuer der Schönheit berührten die Teilnehmer.

Dein Weg erzählt Deine Geschichte.
Jeder Moment deiner Geschichte legt Samen für deine Zukunft, hinterlässt denen Spuren, die nachfolgen. Und doch – in genau diesem Augenblick Geburtsfestival 2014 - Mandalaist alles Vergangenheit. Sie kann uns nicht aufhalten, einen neuen Weg zu gehen. Wie in einem buddhistischen Mandala, das nach tagelanger mühevoller Arbeit fertig ist, um gleich wieder verwischt zu werden.


Im Augenblick vereinen sich Vergangenheit und Zukunft in Liebe.

Geburtsfestival 2014 Babaji„Mein Weg“ war das Thema dieses Festivals. Dein Weg und die Geschichten auf diesem Weg sind wertvoll. Gleichzeitig sind sie Geschichte.
Unsere Zeit ist das Jetzt.
Was uns bewegt ist die Liebe.
Gemeinsam verbrachte Zeit inspiriert uns. Stille schenkt uns die Kraft.

Wir lassen Gott für uns planen und lauschen seiner Stimme – unserer inneren Stimme.

Am ersten Abend haben wir uns in Sitas Seminar „Mein Weg – nichts kann mich aufhalten, ein grossartiges Gefühl!“ gegenseitig von den Spuren unverarbeiteter alter Geschichten gereinigt.
Geburtsfestival 2014 Reinigung
Wir haben uns gegenseitig unsere Haare mit Rosenwasser und Öl gekämmt. Ungeklärtes und Unbewältigtes sind Energieräuber. Wenn wir Frieden finden mit unserer Vergangenheit und unsere Geschichten in Liebe zulassen, entsteht ein nährender Fluss in uns.
Anschliessend regten wir den Willen in uns an, den eigenen Weg nach dem Plan unserer Seele zu gehen. Wir gewinnen Kraft und Ausrichtung.


Am zweiten Tag
hatten die Teilnehmer Gelegenheit,
Inspirations-Workshops zu besuchen.

Mein Weg in der Schwangerschaft und der Geburt

Workshop mit Myrim
Geburtsfestival 2014 Myrim RoeschDer Weg einer Teilnehmerin mit einer Kaiserschnittgeburt beim ersten Kind hin zu einer Spontangeburt hat uns tief berührt.

Es öffneten sich Fenster für den eigenen Weg, sei es für schwangere Frauen, für Geburtsbegleiterinnen oder für Menschen, die ihre nächsten Schritte im Leben bewusst gehen wollen. Unter den Teilnehmern entstand ein sehr offener Raum mit tiefen und berührenden Gesprächen.

Solina entzündete das Feuer der göttlichen Schönheit.

Geburtsfestival 2014 Solina KopplingerEin Feuer, in dem alles seinen Platz hat, das die Menschen ihre innere Schönheit erkennen lässt und ihre Sehnsucht stillt – alles ist bereits da. Tiefe Liebe zu sich selbst und zu allem was ist, wird lebendig.
Auf Wunsch hat Solina jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer eine Flamme ins Herz gesetzt.

Spirituelle Wellness

Geburtsfestival 2014 Anais WoelflAnais hat Aurastellen mit Licht und Feuerhänden berührt und dadurch heilsames Potential für den eigenen Weg geweckt.

Mein Weg nach der Geburt

Workshop mit Arweniel
Geburtsfestival 2014 Arweniel Huerlimann Merz
Freiheit im Muttersein bedeutet, sich selbst und seiner Familie Raum zu geben. Ich habe von meinen eigenen Erfahrungen, die für mich ein Geschenk des Himmels sind, erzählt. Mütterlichkeit erblüht in selbstbestimmender Kraft und Liebe.

Dein Weg ist wertvoll

Workshop mit Lana
 Geburtsfestival 2014 Lana Lunemann In diesem Kreativ-Workshop mit Lana hatten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, die Lebensmomente, die sie bisher noch nicht als wertvoll erkennen konnten, ganz anzunehmen. Frieden und Wertschätzung für den eigenen Weg.

Workshop Babyzeichensprache

mit Karin Patton
Geburtsfestival 2014 Karin Patton
Ein Baby war dabei und liess sich in die zauberhafte Welt der Babygebärden einführen. Babys und Kleinkinder haben viel mitzuteilen und wollen selbstbestimmt an Ihrer Umwelt teilnehmen. Babyzeichen machen dies früh auf einfühlsame Weise möglich. Sie sind ein Fenster in die Gedanken- und Gefühlswelt eines Babys/Kleinkindes. Sie machen Spass und Sprache im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar.

Seminar mit Sita „Mein Weg trifft deinen Weg“

Im abschliessenden Seminar mit Sita haben wir in der Begegnung miteinander neue innere Räume erkundet. Durch unsere Unterschiede hat sich in uns selbst eine neue Welt des Verstehens eröffnet, jenseits des eigenen Denkens.
So beginnen wir, das Fremde zu lieben wie ein Kind, das seine neue Welt erobert.

Geburtsfestival 2014 Sita Kleinert


Die Geburtsfestivals tragen dazu bei, dass Geburt wieder als heiliger Moment erkannt und gefeiert wird. Sie lassen Geburtstempel entstehen. Ein Tempel der Geburt ist ein Geburtskraftort der Kinder, Eltern und derer, die sich selbst neu gebären. Es ist ein Kraftplatz, an dem es leicht fällt Neues zu schöpfen. Die PriesterInnen der Geburt unterstützen diesen Prozess.




Rückblick Geburtsfestival 2013, Fest der Schöpfung im SitaMa Zentrum

Drei Tage voll weiblicher Kraft, Wertschätzung, Liebe und Heilung

32 Frauen aus der Schweiz, Österreich, Norditalien und Deutschland trafen sich im SitaMa Zentrum am Bodensee. Das wertschätzende Zusammen-Sein, inspirierende Workshops und das Goldene Feuer gingen auf in einer Atmosphäre der Heilung und Fülle. Die Teilnehmerinnen waren am Abend tief berührt und glücklich.

Intuition und Führung in der Geburtsbegleitung

mit Sita Kleinert

Was unterstützt uns, unserer Intuition zu folgen?
Es sind Aspekte der inneren Kriegerin: das Bei-Sich-Selbst-Sein, Stille, sich auf innere Stärke besinnen, den eigenen Potentialen Raum geben. Es ist die Ausrichtung auf das, was wir erreichen wollen. Ein konkretes Ziel oder, wenn wir keines benennen können, auf das Göttliche in uns, auf Liebe. In einer Partnerübung gaben sich die Teilnehmerinnen gegenseitig den Raum, ihr Herz ganz zu öffnen, sich in ihrem ganzen Sein, als Quelle der Liebe zu erleben.

Intuition und Führung in der Geburtsbegleitung
Intuition braucht Urvertrauen
Ein innerer Zugang zum Vertrauen wurde geöffnet. Lustvoll sein, sinnlich sein, sich selbst öffnen können ist eng mit Vertrauen verbunden. Auch das stille Zuhören Das heilige Feuer der Geburtwird durch Vertrauen möglich. Die Teilnehmerinnen ließen im Lauschen nach innen die stillen Botschaften der eigenen Intuition an die Oberfläche kommen. In Stille hörten sie ihrem Gegenüber zu, ohne zu antworten. Verstehen und der richtige Handlungsimpuls ergaben sich ganz von selbst. Es ist so einfach: sich still einander zuhören und ermutigen, sich selbst und der anderen sagen: Du bist gut so, wie du bist!

Das heilige Feuer der Geburt
Im Feuer verbinden sich das Feuer des Himmels und der Erde zu einem gemeinsamen goldenen Feuer des Friedens. In dieser Verbindung ist die Trennung zwischen der irdischen Welt und der himmlischen Welt aufgehoben. Wir konnten in unseren himmlischen Frieden unmittelbar eintauchen. Es ist wie eine neue Geburt, eine Versöhnung mit dem Vergessen durch unsere Geburt.
Wir haben Kreise gebildet, die den Fluss heilsam unterstützen. Im Innenkreis stehen die schwangeren Frauen, im zweiten Kreis stehen die BegleiterInnen und im Aussenkreis sind alle anderen.

Begleitung mit Herz

mit Myrim Rösch

Obwohl wir allen Menschen in Liebe begegnen wollen, kennen wir Situationen, in welchen es uns schwer fällt, vollkommen vorbehaltlos zu lieben. Diesen „Stops“ in uns haben wir uns im Workshop zugewandt. Die Grenzen unserer Liebe wBegleitung mit Herzurden sichtbar. Wir haben diese Grenzen mit tiefster Liebe gegenseitig berührt. Es ist ein riesiger Raum entstanden, in dem jede von uns einfach nur sein durfte, mit allem was sie ist, gerade da wo sie im Moment steht. Wir haben erlebt, wie es sich anfühlt jenseits von Bewertung, auch jenseits von „nicht bewerten wollen“. Die TN formulierten das Erlebte mit: Ich habe mich vollkommen frei gefühlt, endlich habe ich den Raum einfach zu sein, Hingabe an mich und die anderen, der Liebesfluss im Körper wurde sichtbar, ich bin akzeptiert und akzeptiere die Anderen. Als Workshopleiterin habe ich einen sehr tiefen gemeinsamen Liebesfluss unter uns Frauen wahrgenommen. Für mich ist es eine grosse Freude, dass wir diesen Samen in der Geburtslandschaft zum blühen bringen konnten.

Der Fluss von Wissen und Liebe

mit Lana Lunemann
Der Fluss von Wissen und Liebe

Der von mir angebotene Workshop „Der Fluss von Wissen und Liebe“ war eine Einladung in die Tiefe der eigenen Seele, der eigenen Stille und Nacht zu reisen, um sich der eigenen Weisheit bewusst zu werden. Im Kontakt mit der eigenen Weisheit wurde den Teilnehmerinnen eine Handlung ihrer Weisheit bewusst, die sie mit in ihren Alltag tragen. Diese haben sie dann direkt im Workshop in kleinen Gruppen angewandt. Danach haben wir in einem Kreis unsere Liebe und Weisheit der gesamten Gruppe zur Verfügung gestellt. Eine Tiefe, erfüllte Herzen und Raum!!!
Um neue Projekte ins Leben zu bringen, ist es hilfreich im Kontakt mit seiner Weisheit – dem Wissen aus der Quelle der Liebe – zu sein und aus ihr heraus Neues entstehen zu lassen. Und das wünschen wir uns ja alle!! Wandlung, frische Luft und mutige Ideen!! In der Geburtslandschaft und auch sonst.

Kommentare einige Tage nach den Workshops

Das war so schön. Ich konnte altes Wissen in mir wieder entdecken, das in mir schlummert. ich darf es einfach rauslassen, indem ich handle ohne lange zu denken, einfach das tun, was sich in mir zeigt. Ich kann das wunderbar im Alltag anwenden. Einfach meine Kreativität fließen lassen. Das geht jetzt auch in meinen Behandlungen sehr gut. Jetzt hab ich den Mut, Dinge zu tun, die ich mich vorher nicht getraut habe.

Mandro, Mutter von 2 Kindern: es durfte ein grosser Liebesraum in mir entstehen, in dem meine Kinder selbstverständlich sein dürfen ohne Druck und anders haben wollen. Und ein gemeinsames Sein unter den Frauen, sich sein lassen mit Freude und Liebe gefüllt. Bin tief berührt.

Elisara: Welch ein Geschenk war es heute, im SitaMa Zentrum am Geburtsfestival sein zu dürfen. So viele Frauen zusammen, die sich gegenseitig Heilung schenken, einfach nur ein von Herzen kommendes Dankeschön an alle, Elisara

Rohana, Ärztin, schwanger: Das Geburtsfestival hat mich sehr berührt und bereichtert. Einerseits hat es mir als Schwangere neue innere Räume eröffnet, um das Kind noch mehr Willkommen zu heißen und ihm die Ankunft auf der Erde zu erleichtern.
Andererseits hat es mir als Mutter zweier Kinder, aber auch als Begleiterin von Eltern, anderen Schwangeren und auch als Therapeutin neue Sichtweisen eröffnet, Impulse gegeben, neue Wege gezeigt, aber auch großes inneres Wachstum ermöglicht, um diese Menschen zu begleiten. Danke liebe Sita für das Umsetzen deiner Vision!
Habe gerade (nach 3 Wochen) realisiert, dass ich seit dem Geburtsfestival richtig gut in meiner Kraft bin. Die Nächte sind sehr gut und selbst, wenn die Jungs mal wach sind, kann ich danach wieder einschlafen und auch tagsüber hab ich kein Bedürfniss mich groß auszuruhen. Das war vorher nicht so 🙂

Durga, the femalegrail.com: Ich freu mich so über den Erfolg und die wunderbare Berührung der Stimmung

 




Blogbeitrag Geburtsfestival für Amritabha

Zum Geburtsfestival habe ich einen Beitrag für den Amritabha Blog geschrieben. Den Text des Beitrags könnt ihr nun auch hier nachlesen.
Viel Freude beim Lesen
Sita Kleinert
 

Vor 23 Jahren bat mich eine Freundin, sie bei der Geburt ihres Kindes zu begleiten. Als Physiotherapeutin hatte ich viel Erfahrung mit Kindern. Eine Frau in der Geburt zu unterstützen, war etwas vollkommen Neues für mich.

Die Geburt ihres ersten Kindes verlief leicht. Ich fühlte mich der Mutter und dem Kind nahe und spürte eine überwältigende, urweibliche Kraft. Sie war tief beglückend, auch für mich als Begleiterin. Während der ganzen Zeit verliess ich mich auf meine Intuition, denn anderes Wissen hatte ich nicht.

Danach wurde ich auch von anderen Frauen gebeten, sie in der Schwangerschaft und beim Gebären zu begleiten. Der Zauber, das tiefe mystische Erleben erschloss sich mir immer mehr. Die weibliche Schöpfungskraft ermöglichte scheinbar Unmögliches.

Ich erlebte und erlebe, wie die Kinder aus scheinbar schwierigen Situationen in leichten Geburten auf die Welt kommen. Das ungestörte Miteinander von Mutter und Kind, das stille Zuhören und innere Verstehen sind Schlüssel zu einer selbstbestimmten Geburt.

Einer jungen Frau war zu einem Kaiserschnitt geraten worden. Der grosse Kopf des Babys passe nicht durch das schmale Becken der Mutter. Sie stellte sich ihrem eigenen Misstrauen und ihren Ängsten. In täglichen Übungen liess sie sich immer tiefer auf ihre eigene schöpferische Geburtskraft ein. Schliesslich ohne Angst, konnte sie klar erkennen, wie sie ihr Kind gebären würde. So konnte sie sich ganz ihrer Geburtskraft hingeben. Ihr Sohn gelangte auf natürlichem Wege sanft auf die Welt.

Viele Erlebnisse zeigten mir, welche Wunder möglich sind, wie frei und unabhängig Mütter gebären können, wenn sie ihre Geburtskraft erkennen und ungestört ihrer Intuition folgen, wenn sie der Göttin in sich vertrauen. Die Geburtsbegleiterin begleitet die Frau in ihre Unabhängigkeit, ein Akt der Ermächtigung von Frau zu Frau.

Es gibt kaum einen Schöpfungsakt, der sich mit der Geburt eines Kindes vergleichen lässt. Das Licht unendlichen Bewusstseins verdichtet sich und tritt ein in einen menschlichen Körper. Dieser Moment kann ein Übergang reiner Freude sein, ein Fest der Schöpfung. Auf dem Geburtsfestival soll es gefeiert werden.

Ein neues spannendes Leben beginnt. Gemeinsam können wir eine Welt gestalten, in der Eltern glücklich sind und glückliche Kinder aufwachsen. Wir können den Kindern helfen, ihr Licht in ihr Leben zu bringen, ihren Himmel auf der Erde zu leben. Wir können eine neue Gesellschaft gebären, in der Liebe, Freude und Bewusstsein lebendig sind. Lassen wir ein Miteinander entstehen, in dem Mütter sich getragen fühlen und Kinder in den Aspekten ihres Wesens gesehen werden.

Mütter, Familien, Begleiterinnen lassen ihre Träume von einer glücklichen Geburt und einem glücklichen Lebensbeginn lebendig werden.




Geburtsfestival 2013

 

lass_deinen_traum

Das Geburtsfestival ist Frauen, Müttern und den vielen Begleitern rund um Schwangerschaft, Geburt und Elternzeit gewidmet.

Tagesablauf und Rahmenprogramm

Die Tage können unabhängig voneinander besucht werden.

Freitag, 20.09.2013

17 – 21 Uhr | Workshop: Was ist deine Geburtsvision und wie kannst Du sie leben?
kostenlos

Samstag, 21.09.2013

10 -18 Uhr | Workshops, Rituale, Austausch
50 CHF / 40 €

Sonntag, 22.09.2013

10 -18 Uhr | Selbstwert – Die eigene Wertschätzung leben
490 CHF / 360 €

 

Alle Informationen unter: www.geburtsfestival.com

 

Der Traum

Es gibt etwas Gemeinsames, das uns alle verbindet: Die Sehnsucht nach und die Hoffnung auf Liebe, Achtung, Natürlichkeit und die Unterstützung, selbstverantwortlich die eigene innere Kraft zu entfalten.

Jede Frau und jede Geburtsbegleiterin trägt IHREN Traum in ihrem Herzen. In der heutigen Zeit haben wir ihn häufig tief vergraben.

Gemeinsam können wir der Liebe und der Intuition einen festen Platz in uns und in unserer Geburtslandschaft geben.

Ich möchte euch einladen, an unserem Fest teilzunehmen und unsere Träume wieder lebendig werden zu lassen.
 

Dein Traum … lass dich inspirieren

Hast Du tief in Dir die Sehnsucht nach Natürlichkeit, Freiheit, Liebe, anderem?

Bist Du glücklich mit der Geburtsbegleitung, die Du lebst, erlebst oder erlebt hast?

Was würdest Du ändern, wenn Du alle Möglichkeiten ausschöpfen könntest?

Was wünscht Du Dir, wenn Du morgen gebären würdest, für Deine Geburt?

Was wünscht Du Dir, wenn Du morgen eine Geburt begleitest?

Was wäre, wenn Du keine Kontrolle, keine Strukturen, keine Vorschriften hättest?

Wie möchtest Du Dich fühlen in Deiner Geburt, in deiner Begleitung?

Welche inneren Bilder berühren dein Herz?

Lass deinen Traum lebendig werden.

 




Geburt – Tür zum Zauber des Lebens

Geburt - Tür zum Zauber des LebensHinter allem Leben steckt ein Zauber, der sich mit Worten nicht wiedergeben lässt. Es ist das persönliche Erleben eines Menschen, seine unteilbare Wahrheit, die stets unberührt bleibt, auch wenn wir uns liebend, begleitend in ihn einfühlen. Diese Wahrheit ist unser innerer Reichtum.

Ich erinnere mich, dass meine Welt lebendig und zauberhaft war, bis ich vier Jahre alt war. Dann schloss sich die Tür zu dieser Welt zu einem ganz schmalen Spalt. Einige Jahre später konnte ich sie wieder öffnen.

Vielen Menschen gelingt das erst spät oder gar nicht, sie unterdrücken bewusst  oder unbewusst ihre innere Wahrheit.

Für schwangere Frauen und Mütter ist es heilsam, über das Zauberhafte zu sprechen, denn ihr Baby bringt diese Welt wieder in ihr Leben. Kinder haben eine natürliche Verbindung zum Göttlichen im Leben.

Heranzuwachsen bedeutet oft, den Erwartungen anderer zu folgen und so die Verbindung zu sich selbst zu verlieren. Aus lebendiger Freude wird Angst und der Druck, sich und anderen gerecht zu werden.

Die Geburt ist ein heiliger Augenblick, in dem sich viel für das Leben von Mutter und Kind entscheidet. Wir können den Kindern entlang ihres Geburts- und Lebensweges die Tür zu ihrer zauberhaften Göttlichen Welt offen halten. So helfen wir ihnen selbstbewusste Menschen zu werden, die sich nicht anpassen, wenn es ihrer inneren Wahrheit widerspricht, Menschen, die aus der Quelle ihres inneren Reichtums schöpfen und ihre Geschenke mit uns teilen.